CHRONIK DES SANITÄTSHAUS BRANDAU

Das Sanitätshaus BRANDAU blickt auf eine 140-jährige Geschichte zurück. Von der Gründung bis heute musste sich das Unternehmen immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Einige Ereignisse auf diesem langen Weg haben wir für Sie in einer kleinen Chronik zusammengefasst.

  • 01.Mai 1874 Gründung durch Orthopädie-Mechaniker Meister Reinhard Brandau, Obere Karlsstrasse 21, Ehefrau Elise Brandau
  • 1875 Umzug der Werkstatt Obere Karlsstrasse 30
  • 1906 Eintritt von Sohn Hanns Brandau als Lehrling, Fortbildung in Bern/Schweiz, kaufmännische Ausbildung in Bremen, Soldat im 1. Weltkrieg bis zum Ende 1914
  • 1921 Meisterprüfung und Eheschließung mit Erna Ross
  • 1923 Nach dem Tod von Reinhard Brandau übernimmt der Sohn Hanns Brandau die alleinige Leitung
  • 1935 Umzug der Firma in das im Eigentum befindliche Gebäude Obere Karlsstrasse 28
  • 22.Oktober 1943 Bombenangriff auf Kassel, Vernichtung des Geschäftshauses
  • Behelfsmäßige Unterbringung des Geschäftes im Bosehaus Luisenstrasse 5, Evakuierung der Werkstatt nach Spangenberg
  • 01.April 1944 Eintritt von Herrn Georg Peter als Orthopädie Mechaniker Lehrling
  • 8.März 1945 Zerstörung der behelfsmäßigen Geschäfts und Lagerräume
  • Weiterführung des Betriebes in der Privatwohnung der Familie Hanns Brandau, Wiederholdstrasse 14.
  • Hanns Reinhard Brandau, einziger Sohn, fiel kurz vor Kriegsende bei Frankfurt/Oder
  • 1.Juli 1952 Eintritt von Frau Anni Burghardt als Buchhalterin
  • Wiederaufbau der Geschäftsräume in der Luisenstrasse und Umzug 1947 vom Brasselsberg zurück in die Stadt.
  • 15.Mai 1958 Endlich wieder am alten Platz Obere Karlsstrasse 18 bis zum heutigen Tag.
  • Januar 1969 Nach dem Tod von H.Brandau Weiterführung des Unternehmens durch die bisherigen Prokuristen Anni Burghardt und Georg Peter.
  • Oktober 1984 Eintritt von Heike Peter als Orthopädietechnik Auszubildende
  • April 1990 Erweiterung der Geschäftsräume in der Oberen Karlsstrasse 16
  • 1993 Eintritt von Dipl.Ing. Jochen Burghardt als Orthopädietechnik Auszubildender
  • 30.Dezember 1999 Heike Peter und Jochen Burghardt übernehmen in 4.Generation die Geschäftsleitung. Herr Burghardt scheidet 2007 als Geschäftsführer aus und übernimmt den Vorsitz des neu gegründeten Beirats. Heike Peter ist alleinige Geschäftsführerin.
  • 2009 Eintritt von Sara Peter als Auzubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen
  • 25jähriges Betriebsjubiläum von Frau Heike Peter
  • Nach dem Tod von Georg Peter im März 2010 übernimmt dessen Tochter Heike Peter dessen Geschäftsanteile
  • 2014 Die R. Brandau & Sohn GmbH unterhält 5 Standorte in Kassel in den Geschäftsbereichen Sanitätshaus, Orthopädietechnik, Rehatechnik und Medizintechnik mit insgesamt 40 Mitarbeitern.